BaSYS = BIM: Die Softwarelösung für Ihre Infrastruktur

Building Information Modeling (BIM) ist ein intelligenter modellbasierender Prozess zur optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Infrastrukturnetzen und Anlagen. Alle relevanten Anlage- und Bauwerksdaten werden digital modelliert, kombiniert und einfach erfasst. Das detailgetreue Modell wird über den gesamten Planungsprozess von allen Projektbeteiligten mit Informationen angereichert und unterstützt so eine bessere Planung, Ausführung und spätere Bewirtschaftung des Gebäudes. Auf diese Weise lässt sich frühzeitig erkennen, ob das Projekt in Bezug auf Konstruktion, Zeit-, Material- und Kostenplanung realistisch und effizient umgesetzt werden kann. Das Ziel ist eine wirtschaftliche, ressourceneffiziente und nachhaltige Umsetzung aller Planungsprozesse.

Projekt-Lebenszyklus-Phasen

Ein Bauvorhaben durchläuft von Beginn bis zum Rückbau mehrere Phasen. Diese Projekt-Lebenszyklus-Phasen lassen sich mit BaSYS als idealtypische Soll-Prozesskette unter Einsatz der BIM-Methode iterativ in Absprache mit den Projektbeteiligten entwickeln.
 

Vorteile

Mit BIM können Planer und Dienstleister auf digitale Daten zugreifen, die über die Nutzung von analogen Planunterlagen nicht möglich sind. Zum Projektstart stehen bereits ausreichende Informationen zur Verfügung (z. B. Luftbilder, digitale Scans und Geländemodelle), die eine präzise Erfassung der realen Bedingungen zur Optimierung der Projektvorbereitung zulassen.

Das Modell enthält mehr Informationen als ein Zeichensatz und ermöglicht den einzelnen Gewerken, ihr spezielles Fachwissen durch Erweiterung des Modells in die Maßnahmen einzubringen.

Alle Objekte sind mit einer zentralen Datenbank verbunden und enthalten alle relevanten Informationen. Das schließt auch die Verwaltung der Geometrie und Ausgestaltung ein. Arbeitsschritte, wie die Ermittlung der Mengen und Kosten werden durch automatische Aktualisierung während der Modellentwicklung durch die Datenbank unterstützt und führen zu einer erheblichen Zeit- und Kostenersparnis.

Ein zentrale Datenhaltung und Modellsteuerung vereinfachen den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit. Durch Bereitstellung und Freigabe der Projektdaten über Cloud-Funktionen, können die Projektbeteiligten sich über den aktuellen Stand informieren und bei Bedarf weitere Informationen einpflegen.
 

Kommunikation und Schnittstellen

Unsere intelligenten Datenbankstrukturen vermeiden Redundanzen und sichern eine effiziente Datennutzung. Leistungszehrende Konvertierungen zwischen Applikationen werden durch die zentrale Datenhaltung unnötig. Schnittstellen für anerkannte Standard-Datenformate ermöglichen den reibungslosen Datenaustausch mit allen marktgängigen externen Fachanwendungen. Die Industry Foundation Classes (IFC) sind ein offener Standard im Bauwesen zur digitalen Beschreibung von Gebäudemodellen (Building Information Modeling). Als Mitglied im Verband zertifizierter Sanierungs-Berater (VSB) wirkt die Firma BARTHAUER an der Entwicklung eines Standards zum Ablauf einer BIM-gestützten Kanalsanierung mit. Das beinhaltet auch die Standardisierung der erforderlichen Schnittstellen (IFC) und Struktur des erforderlichen Datenmodells.
 

Visualisierung

BaSYS bietet über das einzigartige Multiplattform-Konzept die Möglichkeit der Visualisierung in unterschiedlichen Detailstufen bis hin zu realistischen 3D-Modellen. Zur Optimierung der nachhaltigen Strategie-Planung liefert die BARTHAUER-Software Prognose-, Analyse- und Modellierungsfunktionen.

Mittels der integrierten Werkzeuge stehen konfigurierbare Vorlagen zur Ausgabe der Projektdaten zur Verfügung. Präsentieren Sie den Projektumfang über Berichte, statistische Auswertungen oder direkt am animierten 3D-Entwurf.